PRESSE

 

Bericht vom 12.10.2016
in der SCHWÄBISCHEN ZEITUNG

Die häufigsten Krebserkrankungen und deren Therapiemöglichkeiten waren Thema des Vortrags von Dr. Sophia Blankenhorn vor der Hospizgruppe Donau-Schmiechtal.

blankenhorn_2016-10-12

Quelle: www.schwaebische.de

 

Bericht vom 26.09.2016
in der SÜDWEST PRESSE Ehinger Tagblatt

„Diese Messe ist eine tolle Sache. Wir sind nächstes Jahr wieder dabei“, so lautet das Fazit von Dr. Sophia Blankenhorn zur diesjährigen Ausbildungsmesse in Allmendingen. Arbeitgeber der Region, darunter auch die Facharztpraxis Dres. Blankenhorn, konnten potenziellen Interessenten ihre angebotenen Berufsbilder erläutern. Ebenso konnten die künftigen Azubis ihre Bewerbungsunterlagen prüfen lassen.

Ausbildungsmesse

Quelle: www.swp.de

 

Bericht vom 14.07.2016
in der SÜDWEST PRESSE Ehinger Tagblatt

Blankenhorn_07-2016

Quelle: www.swp.de

 

Bericht vom 23.01.2014
in der Schwäbischen Zeitung (Ausschnitt)

Quelle: www.schwaebische.de

 

Bericht vom 05.12.2011 im Ehinger Tagblatt

Rund 25 Zuhörer, darunter auch Vertreter von Polizei und Stadt, fanden sich am 05.12. zum Referat der Allmendinger Ärztin Sophia Blankenhorn ein. In der Mevlana-Moschee ging es vor allem um die Notwendigkeit ärztlicher Vorsorgeuntersuchungen.

So sei für Männer ab 45 Jahre die Untersuchung der Prostata wichtig und für Frauen ab 30 Jahre die Brustkrebsvorsorge. Eine verantwortungsbewusste Vorsorge beginne aber schon in der Kindheit. “Nehmen Sie das Angebot von Untersuchungen für Kinder an”, betonte die Fachärztin den Mehrwert von frühen Impfungen.

zum Artikel

Bericht vom 28.01.2011 in der Südwest Presse

“Mehr als 90 Zuhörer interessierten sich im Gasthaus “Schwanen” für Patientenverfügung und Vorsorgevollmacht. Mit der Ärztin Sophia Blankenhorn und Notarin Monika Wagner informierten zwei Fachfrauen. (…)

zum Artikel

Bericht vom 19.10.2010 in der Südwest Presse

“Sophia Blankenhorn ist Anfang dieses Monats in die Allgemeinarztpraxis ihres Vaters in Allmendingen eingestiegen. Wie ausführlich berichtet, wird die Medizinerin die Praxis eines Tages in dritter Generation führen. „Ich bin sehr gut vom ganzen Team aufgenommen worden“, berichtete die 30-Jährige gestern strahlend. (…)”

zum Artikel

Bericht vom 16.02.2010 in der Südwest Presse

“Wer Landarzt wird, muss ein Idealist sein. Zu dieser Ansicht gelangt, wer sich mit Herrmann Blankenhorn aus Allmendingen über den Arztberuf unterhält. Auch wenige Jahre vor seinem Ruhestand ist er noch mit Leib und Seele von montags bis samstags für seine Patienten da – in der Praxis und auch bei den Menschen zuhause. (…)”

zum Artikel